Freitag, 29. Mai 2009

Allerleirauh filzt frischen Fisch


Nachdem ich gestern mit meiner Post völlig ahnungslos für einiges Stirnerunzeln und negative Emotionen gesorgt habe, möchte ich heute die Gesichts- und Gemütswogen wieder glätten und dieses Phantasiefischlein in das Bloggermeer werfen.
Ich verspreche hoch und heilig, er wird sich nicht verwandeln.
Ich werde ihn am Montag verlosen und zwar unter allen Kommentaren, in denen mir verraten wird, in was für ein Tier ihr euch gerne verwandeln würden, wenn ihr könntet und warum es gerade dieses Tier sein müsste.
Ohne dieses verflixte Bild gäbe es heute weder Fisch noch Verlosung und so ruft der Phantasiefisch euch zu:

Es lebe die Kraft der positiven Phantasie, virtuell, real, in euch und um euch herum.


Ich hoffe, ihr habt euren Wal schon ins Meer geschmissen.

Kommentare:

  1. ich wäre gern ein vogel. ein schöner vogel, bunt, mit glänzenden, langen federn der weit oben über den wolken fliegt, über schöne landschaften, die sonne im rücken, die sorgen weit weg.

    ja, das wäre schön!

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe die Aufregung gestern nicht mitbekommen, aber das Fischlein hätte ich gern, da ich ein Fisch bin.
    Wenn ich mich verwandeln könnte, wäre ich gern eine Katze. Diese Tiere haben so einen herrlichen Sturkopf und ihren eigenen Willen. Katzen machen nur das, was sie selbst wollen. Dabei sind sie wunderschön und majestätisch, aber auch anschmiegsam; um im nächsten Moment wieder ihre Krallen auszufahren.
    Aber die Katze würde natürlich niemnals diese wunderschöne Fischlein verspeisen.

    Viele Grüße aus Chemnitz
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  3. Ich kannte das Bild schon vorher! Und am witzigsten fand ich den Kommentar mit dem "hohen Wiedererkennungswert!".
    Ich würde dann eine Katze sein wollen, und zwar die, die bei Frauke wohnt! Da hab ich es gut: regelmäßig lecker Essen, ich darf nachts bei lieben Kindern im Bett schlafen, oder mir ein lauschiges Plätzchen im Garten suchen. Direkt dahinter ist der Mäuseacker, wo ich trainiere. Im Winter ist der warme Ofen an, und ich bekomme drinnen ein Klo aufgestellt, dann bekomme ich nicht immer einen kalten Po! Auf der Fensterbank liegt ein Filzkissen nur für mich, da schau ich "fern".

    AntwortenLöschen
  4. ...LACH! So, jetzt ist dein Ruf wieder gänzlich rehabilitiert :-) Was für eine gute Idee!!
    Also ich muss grad spontan an ein Chamäleon denken, diese Farbenvielfalt, diese tarnenden Verwandlungskünste... manchmal wär`s nicht schlecht, man könnte sich für kurze Zeit unsichtbar und unangreifbar machen, so wie gestern nach dem Wal-Fauxpas <;o)
    Vielen Dank dir, das Fischlein sieht phantastisch aus!!!
    Herzlich, Vilma

    AntwortenLöschen
  5. hmmm... ich glaub ich wäre dann gerne mal eine Bergdohle. Hoch in den Alpen...und ab und zu ein Ausflug zu einem Bergrestaurant etwas leckeres Essen gehen...

    liebe Grüsse simone

    AntwortenLöschen
  6. na, am ehesten noch eine katze....wohnhaft bei lieben menschen,jedoch meine völlige freiheit geniessend und streicheleinheiten abholen können wenn's mir drum wäre!
    wenn ich's mir aber so überlege, bin ich sehr froh, darf ich mensch sein.....
    wünsche dir schöne pfingsttage,
    filz-t-raum.ch

    AntwortenLöschen
  7. Eine Fledermaus! Huiii, da würd´ ich durch die Mondscheinnächte sausen, und am Tag ganz tief schlafen. Außerdem schrecklich süß aussehen und unabhängig wäre ich, kein Käfig, keine Leine!
    Trotzdem hätte ich immer meine ganze Großfamilie um mich. So ein Fledermausleben ist fein.
    GLG Bernadette

    AntwortenLöschen
  8. Ich wäre gern ein *Einhorn*, es steht für Mystisches und Eleganz, ebenso für Alles Phantasievolle... unter anderem auch für *Träume*...

    Eine schöne Idee! Ich wünsche Dir und Deiner Familie ein schönes Pfingstfest.

    Liebe Grüße Christine

    P.S.: Leider habe ich keinen Blog oder URL, etc.

    AntwortenLöschen
  9. Na das ist doch ganz klar ich wäre gerne eine Schnecke und zwar nich, weil die so langsam sind, sondern, weil die immer ihr HAus dabei haben. Dann hätte ich immer über all wo ich bin alls dabei was ich brauche. (und ich brauch manchmal ne ganze Menge)
    Außerdem müßte ich nicht immer alles ein und auspacken.
    liebe grüße Britta

    AntwortenLöschen
  10. Über meinem Schreibtisch hängt ein Foto von einem Erdmännchen, das gemütlich herumsitzt und das Leben genießt. Es hat irgendwie Ähnlichkeit mit Kermit dem Frosch und tja, was soll ich sagen, deswegen passte glaube ich hervorragend zu mir. Ich würde also daher gerne ein Erdmännchen sein.
    Liebe Grüße
    Herr M
    der sich hier outet und sich köstlich über das Walbild in seinem Kontext amüsiert hat.

    AntwortenLöschen
  11. schmunzel...neeeein...keine Verwirrung....hätte mich sehr gewundert, wenn da nicht was schiefgelaufen wäre....und....ich....ein Vogel....vogelfrei....keiner bindet mich an...keiner sagt mir , wo ich hinfliegen soll....freiheit...lüfte...dem himmel entgegen....ein bunter vogel mit vielen weichen federn...LG barbara

    AntwortenLöschen
  12. Ich würde ihn gerne in eine kleine bezaubernde Biene verwandeln...die Blüte hat er schon auf dem Kopf...und sieht entzückend aus!!
    ....und das bild von gestern....ich habe gaaaaar kein bild geshen, also vergiss den gestrigen tag und geniesse heute....ich finde deinen fisch supi!!
    liebe grüsse ann

    AntwortenLöschen
  13. Jeps, auch ich würde einen Vogel nehmen;weil ich fliegen könnte wohin ich wollte und es keine Grenzen geben würde......für einmal ;-))))
    Grüsse an dich von GabiB.

    AntwortenLöschen
  14. ich wäre gerne ein Eichhörnchen ich mag diese Tiere einfach ,ihre Farbe ,ihr Gesicht ,ihre tollen buschigen Schwänze und sie lieben Nüsse und die mag ich auch total gerne.

    Und sie leben im Wald da finde ich es ganz besonders schön...

    und außerdem liebe ich Ihren Namen den sie auf unserem Dialekt haben.

    "erob und rof dierchen"(rauf und runter Tierchen)

    liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  15. Ich wäre gern ein Amsel-Mädchen. Zum einen ist sicher nichts schöner als grenzenlos über diese Welt hinwegfliegen zu können.
    Und dann gibt es da auch noch die Amsel-Herren, deren Gesang ich wohl niemals müde werde zu hören!

    Liebe Grüße, Kathrin

    AntwortenLöschen
  16. Wenn meine Tochter mich fragt, welches Tier wärs du gerne, dann antworte ich immer: ein Eichhörnchen. Warum kann ich gar nicht so genau sagen; ich mag sie einfach und ich freue mich immer, wenn ich eins sehe.
    Ganz liebe Grüße
    Lucie

    AntwortenLöschen
  17. Das mit dem Bild und der Aufregung habe ich so nicht mitbekommen, aber das Fischlein finde ich einfach nur toll und hätte es seeeehr gerne :-)
    In welches Tier ich mich verwandeln würde, wenn ich könnte... Die Frage hat mich gerade zum Nachdenken gebracht, da mir gleich mehrere Tiere durch den Kopf schossen *lach*
    "Gesiegt" hat der Adler. Ich wäre gerne ein Adler, der frei und unbeschwert seine Kreise im Gebirge zieht. Hoch in den Wolken mit einem gaaaanz weiten Blick.

    LG
    Sianna

    AntwortenLöschen
  18. Da hast du einen wunderbaren Regenbogenfisch gefilzt! Der wird sich im Netz der Blogszene ja sehr wohlfühlen.

    Ich weiß es: ich wäre ein Schmetterling!

    Hab ein feines Pfingstwochenende! Voller Vorfreude auf den süßen Hunde-Mitbewohner, der bald zu Euch darf!

    liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
  19. liebe allerleirauh - gerade heute wäre ich gerne ein knuddelig, kleiner pandabär. würde in irgendeinem baum hängen, ein bisschen am bambus knabbern und in die sonne blinzeln. gestern war gestern und heute ist heute, ich habs zwar nicht wirklich mitbekommen, aber manchmal kann man über solche dinge im nachhinein auch lachen...;-) schönes wochenende wünscheich dir*

    AntwortenLöschen
  20. ein faultier !!
    18 stunden schlafen, 6 essen
    und kein schlechtes gewissen !!

    AntwortenLöschen
  21. Oh, frischer Fisch. Den hät ich gern :-)
    Verwandeln würde ich mich gern in ein Wildpferd. Das mit wehender Mähne über die Wiesen galoppiert. Als Reiterin kenne ich das Gefühl sooooooooo gut, ein Gefühl der absoluten Freiheit, wenn Dir im Galopp der Wind um die Nase weht und Du nur noch Dein Pferd unter Dir spürst.
    Wünsche Dir ein paar schöne Pfingsttage
    Lieben Gruß
    Martina

    AntwortenLöschen
  22. Wow, so ein schöner Fisch! Der würde gut zu mir passen *zwinker*.
    Also ich wäre gerne ein Braunbär bzw. Grizzly-Bär, da ich diese Tiere fasznierend finde. Dickes Fell, Knubbelnase, kaum natürliche Feinde (außer dem Menschen), jede Menge Lachs und Beeren...mhmmm...lecker ;o)

    Liebe Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen
  23. ach mein liebes Allerleirauchen...
    ich denke ich wäre manchmal gerne ein Vögelchen könnte überall herum fliegen die Welt von oben betrachten zwischendurch mal ein Liedchen zwitschern aber was mir am meisten Spaß machen würde ich könnte bösen Menschen dann einfach mal so auf dem Kopf sch......gut gell
    es drückt dich dein Elsterchen

    AntwortenLöschen
  24. Auch wenns jetzt da oben am Himmel ein Gedrängel geben wird...ein Vogel, das wär ich schon auch mal gern...und ich könnt dann mal ohne "Flugangst" fliegen;-). Oder ein Fisch, dann würd ich nach oben gucken, wer alles so vorbeischwimmt...das find ich nämlich irgendwie gruselig, wenn ich das da "oben" bin....
    Liebe Grüße :-)
    Susanne

    AntwortenLöschen
  25. .....für eine gewisse Zeit wäre ich gerne einmal ein Chamäleon.
    Dann kann ich mir mit der langen Klebezunge sehr bequem alle Leckerbissen "ranholen" ohne viel dafür tun zu müssen......

    Mein Aufenthaltsraum wären Bäume - und die liebe ich.

    Kann dann, je nach Stimmungs- und Gefahrenlage, meine Farbe wechseln, um Signale zu setzen, unerkannt zu bleiben oder mich der jeweiligen Situation anzupassen ....

    Hat so ein "Fähnchen-in-den-Wind-halten-Gefühl" für mich und das möchte ich doch zu gerne einmal für einen begrenzten Zeitraum ausprobieren, wie sich das Leben so leben lässt ... :o))

    Für die übrige Zeit - ist es der Schmetterling, weil er ein ganz besonderer, bedeutungsvoller Bote für mich ist.... und dann wäre ich ein blauer Schmetterling.

    Beste, frühmorgendliche Pfingstgrüße schickt Dir und dem zauberhaften Buntfisch

    die Ursula

    AntwortenLöschen
  26. Allerleirauh filzt.
    Corinna hätte Allerleirauhs Filzfisch gerne, weil er ihr gefällt und weil sie Allerleirauh mag und daher eine Manifestation dieser zuhaus aufhängen könnte.

    Corinna würde gerne ein Vogel sein. Und kann sich nur ihren Vorgängerinnen anschließen: frei und unbeschwert fliegen...das wäre so herrlich, wenn man wegen Trauer oder gar im unbegrenzbarem Frohsinn an seine physischen Grenzen gelangt. Über die Wiese rennen ist schon mal was. Es reicht aber nicht immer.

    AntwortenLöschen
  27. Also, ich wäre gern eine Wölfin, und mein Mann sollte der Wolf. Wölfe legen ein astreines Sozialverhalten an den Tag, sind treu bis über den Tod hinaus und alles andere als böse.
    Viele liebe Grüße von Inken

    AntwortenLöschen
  28. dazu fällt mir ganz spontan folgendes ein:

    wenn ich ein vöglein wär,
    flög ich wohl übers meer,
    weit, weit hinaus.
    weils aber nicht kann sein,
    weils aber nicht kann sein,
    bleib ich zuhaus!!!!

    ja, ein vöglein sein, das ist schon mein wunsch, einmal dorthin zu fliegen, wo kein menschenfuss hinkann!
    lg.
    martina

    AntwortenLöschen
  29. Also ich wäre gerne ein Schmetterling der mit seinen leichten, seidenen Flügelschlägen dahin flattert und die schönsten Blumen und Blüten auf díeser Erde besucht. Ohne Farbe und Duft läuft halt nichts... *lach*
    Liebe Grüße
    und vielleicht habe ich ja mal Glück.... ;-)

    Mechthild

    AntwortenLöschen
  30. Ich würde mich gerne in einen Vogel verwandeln. Obwohl ich Höhenanst habe ;-) fände ich es super einfach wegfliegen und so frei in der Luft schweben zu könnnen.

    LG
    Claudine

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Allerleirauh, ja das Weiße im Hintergrund ist mein Pferd. Bzw. ein fast Endmaßpony :-). Und schon 30 Jahre alt, aber man kann in gemäßigtem Tempo noch auf ihr reiten. Und ich hoffe sie bleibt mir noch ganz lange erhalten.
    Und Dein Tipp, meine Katzenhöhle zu besticken, werde ich mir auf alle Fälle mal durch den Kopf gehen lassen. Danke
    Herzlichen Glückwunsch zu Deinem kleinen Knuffel. Ich glaube schon, dass Ihr viel Freude mit ihm haben werdet.
    Ganz lieben Gruß
    Martina

    AntwortenLöschen