Donnerstag, 7. Mai 2009

Dolce far niente mit Iamos


Das Leben geniessen kann manchmal so einfach sein.
Ins Auto sitzen, 15 Minuten fahren und schon stehe ich am Zugersee und fühle mich wie im Urlaub. Es ist schon ein Geschenk, in einem landschaftlich so schönen Land leben zu dürfen.
Nebenbei bemerkt ist der Kanton Zug ein Paradies der besondern Art. Es ist das Steuerparadies der Schweiz, wo es so kuriose Sachen gibt, wie Firmen, die nur aus einem Briefkasten bestehen. 25 000 solche Briefkastenfirmen soll es geben, die eigentlich nur auf dem Papier dort tätig sind, um von den tiefen Steuern zu profitiern. Der Genosse Ex-Bundeskanzler Schröder ist ebenfalls Besitzer eines Zuger Briefkastens. Auch die Linken schauen eben, wo sie ihre Schäfchen schön im Trockenen haben.
Money makes the world go round, heisst es also ganz besonder in Zug, aber die Aussicht auf die Bergwelt ist Gott sei Dank (noch) kostenlos.

Kommentare:

  1. Jaja, ihr bösen Schweizer, ihr stiftet uns brave Deutsche ja nur zum Steuerhinterziehen an. Und du weist uns noch den Weg zu einem Geldversteck, während dieser große schwarze Hund im Vordergrund so schaut, als ginge ihn das alles gar nichts an. Dabei bewacht er bestimmt den Geldkoffer, den bekanntlich jeder Schweizer in seinem Briefkasten aufbewahrt.

    viele Grüße, Lucy

    AntwortenLöschen
  2. ...ja- um dieses fleckchen erde beneide ich dich sehr..ich meine rein landschaftlich...geld zum hinterziehen hab ich eh keins..;-)))
    ich wohne im rheinland auch sehr schön grün...alleine das große wasser fehlt mir permanent- da reicht der rhein leider nicht aus....!!

    lg sabine

    AntwortenLöschen
  3. Ja genau, Lucy, ich habe gerade meine Millionen im wasserdichten Koffer im See versenkt, dass ist noch sicherer, als so ein Briefkasten.

    AntwortenLöschen
  4. schön !!!
    und zur aussicht einen kaffee, und briefkasten briefkasten sein lassen....

    AntwortenLöschen
  5. Da fällt mir gerade ein, ein nichtwasserdichter Koffer wäre sinnvoller, dann wird das Geld auch noch gewaschen.
    Stella, es war ein Eiskaffee (O:,wobei der in der Schweiz leider nur aus Eis uns Sahne besteht, dabei ist der doch mit Kaffee viel feiner.
    Ja, selbt im schönsten Land ist nicht alles perfekt.

    AntwortenLöschen
  6. jaja unsre kleine unschuldige...
    dann noch schön das Hündchen mit dem ..schau mir in die Augen kleines Blick...
    ihr seit mir schon ein Gespann :-)
    lg Elster

    AntwortenLöschen
  7. hübsches foto..eine schönes kleid hast du da an :)

    AntwortenLöschen
  8. Herr Schröder ist doch gar kein Linker. Mir würden für ihn ganz andere Bezeichnungen einfallen ......

    Ich muss ja gestehen, dass auch ich ein Nummernkonto in der Schweiz unterhalte, das mir jedes Jahr zu meiner großen Freude ca. 83 Rappen Zinsen beschert,
    aber das Beste an Zug ist die Möglichkeit morgens auf einem Berggipfel zu stehen (bei mir gab's sommerlichen Graupelsturm) und nachmittags im See zu schwimmen und faul zu sein.
    Du nährst mit solch einem Photo wieder meine Sehnsucht, achja *ganz tief geseufzt*

    Immerhin werde ich nächste Woche an der Ostsee verbringen, zwar ohne Berg dafür aber mit vielen Jugendlichen und viel Meer.

    Schönes Wochenende
    :-tally-:

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Allerleirauh
    Danke für den Tipp, ich fahre morgen nämlich nach Zug. Da werde ich selbstverständlich einen Tauchgang machen und nach deinem Koffer Ausschau halten ;o) Hab übrigens noch ein weiteres Hunde-Bild eingestellt. Bin im Rüebliland daheim.
    Frischgewaschene Grüsse, Vi

    AntwortenLöschen
  10. Danke dir für den Tipp! Wahrscheinlich komme ich nicht dazu. Ich habe abgemacht und ein anderes Programm. Im Schloss Wildegg findet übrigens auch jeden Frühling ein Bio-Setzlingsmarkt statt, ist auch ganz speziell schön. Sollte ich doch noch aufkreuzen, so wissen wir ja jetzt, wie wir aussehen ;-)
    Schönes Wochenende und LG, Vi

    AntwortenLöschen
  11. Ich weiss gar nicht, was mir an diesem Bild besser gefällt: Du strahlend entspannt im Vordergrund (und Iamos dazu) oder die Berge im Hintergrund. Dich würde ich gerne irgendwann mal treffen und auf die Rigi reisen wir alle paar Jahre, um Kindheitserinnerungen aufzufrischen. Die wäre bald mal wieder dran...

    Ich hoff, ihr seid alle wieder gesund!
    Gabriela

    AntwortenLöschen
  12. Gabriela, wir zwei auf dem Rigi,ein schöne Idee, da bin ich gerne dabei.
    Eine meiner Nachbarinnen macht gerade ein Ausbildung für Akupunktur und hat an meinem Sohn geübt, scheinbar hat sie die richtigen Punkte getroffen, es geht ihm schon viel besser und ich hoffe, dass er am Montag wieder arbeiten gehen kann.
    Liebe Grüsse von Allerleirauh

    AntwortenLöschen