Ein poetisches Bilderbuch zum Träumen, Lächeln, Nachdenken und Freuen


Sonntag, 10. April 2011

Luxusgeschöpf

Dem goldenen Kaninchen wurde es in der Einzimmerwohnung schon bald zu eng und der Hase musste diese,  auf ihren dringenden Wunsch hin, zu einer 9-Zimmer-Villa ausbauen.


Nun besteht die holde Schönheit zum Leidwesen des armen Hasen auf getrennten Schlafzimmern.

Kommentare:

  1. getrennte schlafzimmer sind doch toll: dann können die beiden abmachen, bei wem sie sich später treffen ☺ und genügend bunte auswahl haben die beiden hübschen ja ☺ ☺ ☺ herzliche grüsse, dana

    AntwortenLöschen
  2. oh wie fiiiiies! gemein, gemein. ist eben nicht alles gold, was glänzt.

    AntwortenLöschen
  3. ja, als goldener hasen kann mann sich wass leisten:)

    AntwortenLöschen
  4. oh wie hübsch, voll mein geschmack, muss ich mir merken :-)
    liebe grüsse

    AntwortenLöschen