Ein poetisches Bilderbuch zum Träumen, Lächeln, Nachdenken und Freuen


Freitag, 15. April 2011

Gans im Glück


Das vierte Gänschen hat nun auch seine Heimat gefunden, eine ganz besonders schöne Heimat bei Silvia-Maria. Sie lebt so, wie ich mir das auch erträumen würde, auf dem Land mit Hund, Federvieh und Pferden. Wobei ich nicht so sicher bin, ob ich mich wirklich zur Bäuerin eignen würde.
Liebe Silvia-Maria, ich wünsche dir, für das was nun vor dir liegt alles Gute und dass du dein Glück mit und bei deinen Tieren schon bald wieder geniessen kannst.

Kommentare:

  1. Na aber die Hühner sehen aus, als wollten sie das arme Gänschen gleich angreifen....

    AntwortenLöschen
  2. ....genau das hab ich auch gedacht....
    Lebt die Gans noch?

    AntwortenLöschen
  3. die hühner sind ja "gans" erschreckt:)

    AntwortenLöschen
  4. Keine Angst dem Gänschen geht es gut.
    Es ist nämlich ganz schön mutig.
    Liebe Grüsse, Allerleirauh

    AntwortenLöschen
  5. Das freut mich: ein Plätzchen wie ich es mir erträumen würde;-)
    Bora

    AntwortenLöschen