Mittwoch, 17. November 2010

Alles begann mit 77 Engeln

77 Engel habe ich gefilzt, vor zwei Jahren für eine Ausstellung bei uns im Dorf.
Alle habe ich nicht verkauft und so kamen sie in einen Karton. Aber Engel wollen fliegen und so habe ich mir ein Herz gefasst und in einem Kinderladen angeklopft und gefragt, ob sie dort meine Engel verkaufen möchten. Sie wollten und so kamen nach und nach immer mehr Filzprodukte von mir bei dort und in anderen Läden in den Verkauf.
Geplant war das nicht, es hat sich einfach so ergeben, sicher auch weil ich durch die wirtschaftliche Flaute, die ja zuallererst die Kultur trifft, viel weniger Auftritte mit meinem Figurentheater hatte.
Vor kurzem bekam ich eine Anfrage, ob ich meine Engel nicht in einen schönen, kleinen Laden der zum Wagerenhof gehört, verkaufen möchte. Das ist ein Lebensort für geistig und mehrfach behinderte Menschen und ich freue mich sehr, das mich meine Engel dorthin geführt haben.




Ich konnte nicht widerstehen und habe mir dieses Glas mit Kleeblatt zum Glückssparen gekauft. Sparen, um sich etwas zu kaufen, was glücklich macht ist doch ein schöner Gedanke, allein das Nachdenken darüber, was das den sein könnte ist spannend.


Viele Engel sind nicht mehr in dem Karton, ein paar schwirren in unserem Haus herum, immer wieder habe ich welche verschenkt und ein ganz Heerschar konnte ich verkaufen.


Es wird Zeit, dass ich neue mache.

Kommentare:

  1. ..da sieht man wohin einem Engel entführen können;). Schön sind sie! Und die 7 ist für mich schon immer eine märchenhafte Zahl gewesen!
    einen lieben Abendgruss:)
    Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Wie schön sind diese Engel!Verkaufst du sie? Auch so mit Verschicken und so?? LG Rana

    AntwortenLöschen
  3. Finde die Zahl 7 auch immer speziell! Ja, interessiert mich auch, wie weit und wie hoch Deine Engel fliegen. Griessli Cornelia

    AntwortenLöschen
  4. Das freut mich so sehr dass du die dort verkaufen darfst. Ich hatte im Wagerenhof auf dem Pflegedienst vor einiger Zeit gearbeitet und bin einfach nur dankbar für diese Zeit.
    Ich war damals oft im Lädchen weil es immer was zu finden gab:-)

    Liebe Grüsse
    Iva

    AntwortenLöschen
  5. Und einer schwebt über meinem Bett und meine Kinder pusten ihn immer an damit er fliegt:-)
    Kann ich mir sehr gut denken, dass viele deine Engel mögen!
    Liebe Grüße (und gute Besserung!) Catherine

    AntwortenLöschen
  6. Der Herr hat gesagtL lass die Kinder zu mir kommen, und du bringst deine Engel zu den Kinder.
    Ein sehr schöner Gedanke. Ich hoffe das Schparklee wird gut gefüllt, so dass du dir einen kleinen Wunsch erfüllen kannst. Lieber Gruss, Riet:)

    AntwortenLöschen
  7. schön, dass deine engel sooo einen schönen neuen ort gefunden haben.

    glg
    katja

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen
    ach ist das eine schöne Storry ich denke einen besseren Ort hätten sie nicht wählen können oder?
    Lg Elster

    AntwortenLöschen
  9. ...und einer hängt bei mir vor dem fenster- und erinnert mich immer an dich- und deine verlosung.. und ich freue mich immer noch jeden tag drüber...
    glg sabine

    AntwortenLöschen
  10. Das finde ich gut das du die im Wagerenhof verkaufen darfst und ich denke auch das dies einen guten Zweck dienen wird, gerade in solchen Einrichtungen.

    LG Micha :)

    AntwortenLöschen
  11. Die Engel sind ja wunderschön!!Und ihr neuer Aufenthaltsort ist wunderbar gewählt!
    Liebi Grüessli, Rita

    AntwortenLöschen
  12. Rana, ich verkaufe sie auch, auch in unseren grossen Nachbarkanton.
    Iva, das ist ja eine Zufall, dass du da mal gearbeitet hast.
    Ich finde es schön zu hören, dass meine Engel immer noch Freude machen, an den Orten, wo sie hingeflogen sind.
    ♥-lich, Allerleirauh

    AntwortenLöschen
  13. ...und einer fliegt bei mir in der Küche...

    lg simone

    AntwortenLöschen