Samstag, 20. November 2010

Was guckst du?


Was lange währt wird irgendwann auch einmal fertig, könnte das Motto zu meinem gestrickten Bolero heissen.
Die Strickanleitung war für mich nicht ganz leicht zu entschlüsseln und hat mir wohl ein paar graue Haare mehr eingebracht, zum Glück ist Mützenzeit, so kann ich das etwas verstecken.(o;
Ich habe dann einfach freestyle gestrickt.Wolle ist vom Strickcafé.
Das Dornröschenmuster habe ich von hier genommen, weil es viel leichter zu stricken ist, gerade auch mit zwei Fäden.
Nachdem die Knöpfe angenäht waren, musste ich feststellen, dass meine Oberweite das Ganze zu sprengen drohte. Also habe ich eine neue Verschlusslösung gesucht und gefunden:
Einfach Luftmachenbögen gehäkelt und da dann eine Schnur durchgezogen, fertig.
"Na ja, passt schon", sagt der kritische Fisch.

Kommentare:

  1. Liebe Allerleirauh,

    ein tolles Outfit hast Du an!
    Besonders gut gefällt mir die Hose. Was ist das für ein Schnitt?

    Das Westchen ist auch toll geworden.

    Liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  2. Danke Simone, die Hose findest du auch hier:http://allerleirauh-bittet-zum-tee.blogspot.com/2009/08/allerleirauh-meditiert.html und dort findest du auch den Link zum Japanbuch. Ich kann diese Buch nur empfehlen.
    ♥-lich, Allerleirauh

    AntwortenLöschen
  3. Danke für den Link.
    Ich hätte mir schon denken können, dass es nur etwas Japanisches ssein konnte.
    Leider habe ich dieses Buch (noch) nicht in meinem Fundus.

    Einen schönen Abend,
    Simone

    AntwortenLöschen
  4. So wird aus einem Bolero (fast) ein Mieder - geglückte Rettungsaktion, würde ich sagen. Und wenn der kritische Fisch Dein Strickstück abnickt, sind ja wohl alle weiteren Einwendungen nebensächlich ;)

    Einfallsreich und ausgefallen kombiniert, Dein neues Oberteil. Wintergerecht. Da passt auch noch ein japanisches Mäntelchen drüber...

    Greets,
    Liese
    *die auch gerade eine unnötig komplizierte Strickanleitung vor Augen hatte und glaubt, dass soetwas Absicht ist von den StrickanleitungsSchreibern*

    AntwortenLöschen
  5. Wie man allerdings ein mit doppeltem Alpakagarnfaden gestricktes Bolero als Sommermodell verkaufen kann ist mir eine Rätsel. Ist auf jeden Fall schön warm das Teil.
    ♥-Grüsse, Allerleirauh

    AntwortenLöschen
  6. ich kenne da ein lied von jurgen von der lippe: man soll dann erst den nippel durch die lasche ziehen?
    ist das mit deiner jacke so irgendwie dasselbe? sie ist einfach grossartig, mit oder ohne lasche! lieber gruss. riet :)
    ps die rote nase hat mich angeschteckt haha!

    AntwortenLöschen
  7. da bin ich noch einmal! ich hab mit das muster mal angeschaut, aber so gut kann ich nicht schtricken:(
    den rand häkeln wird mir schon gelingen, nehm ich doch ein anderes muster für den schjal!
    lieber gruss, riet:)

    AntwortenLöschen
  8. Riet, das Muster ist nicht schwer, du musst nur das Video anschauen und beim Stricken ein klein wenig bei der Sache sein. That`s all.
    ♥-lich, Allerleirauh

    AntwortenLöschen
  9. hür hatten wir aber eindeutig ein doppelfädigeralpaccasommer nimmst dann nächstes jahr baumwolle gell :-)

    AntwortenLöschen
  10. Boah, Dein Outfit ist ja echt cool. Ja, Dein Bolero ist echt der Hammer aber auch Deine Hose ist super schön...kein Wunder dass der Fisch nur noch Luft schluckt ;-))).
    Liebe Grüsse
    hanni

    AntwortenLöschen
  11. gugus, do häsch rächt, aber i wünsch mir än Baumwüllaeifadessummer 2011!
    Hanni, merci!
    Guet Nacht, mitänand!

    AntwortenLöschen
  12. Geduld bringt Rosen... ehm, Bolero's! Ganz härzig. Griessli Cornelia

    AntwortenLöschen
  13. Sieht gut aus und die Idee mit den Luftmaschen war perfekt.
    LIebe Grüße Annerose

    AntwortenLöschen
  14. ...och wat süß dein Bolero.
    Nein, was sage ich da..dein ganzen Outfit ist klasse.
    Liebe Grüße Sue

    AntwortenLöschen