Montag, 8. November 2010

Arbeitsplätze


Spätestens wenn die Familie nach Hause kommt, muss das ganze Chaos soweit weggeräumt sein, dass ich kochen und wir essen können.

Kommentare:

  1. hihi, das kommt mir bekannt vor ;))
    Aber nächstes Jahr bekomme ich eine eigene Werkstätte.
    lg Elke

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das kommt mir doch auch sehr bekannt vor.
    Lieber Gruss
    Bettina

    AntwortenLöschen
  3. also ich finde du arbeitest sehr sehr ordentlich...und heeee deine elche sind dr hammer!!
    liebs grüessli lee-ann

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja, ich erinnere mich gut, wenn man gerade so schön drin ist und dann alles wieder wegpacken muss; meine Kinder haben manches Mal ein bißchen warten müssen, bis das Essen fertig war. Jetzt habe ich einen schönen Platz im Keller, aber es fällt mir oft immer noch schwer, rechtzeitig aufzuhören, um an den Herd zu kommen; und meine halbfertigen oder auch fertigen Filzereien verteilen sich trotzdem in Küche und Wohnzimmer. Aber es hat sich noch keiner beklagt.
    Schöne Sachen machst Du, allein schon die Photos machen mir viel Freude, und ich schaue immer wieder gern bei Dir vorbei!
    Liebe Grüße,
    Claire

    AntwortenLöschen
  5. :-) lach ich habe gerade gedacht du hättest hinter mir gestanden so schauts hier auch immer aus
    Lg Elster

    AntwortenLöschen
  6. ☺☺☺ ... ich kann dir versichern, dass Glasstückchen weitaus schlimmer sind .... das sieht seeeehr aufgeräumt bei dir aus ☺☺☺ ... wow, bei mir ist immer Bombenalarm, wenn eine Idee zur anderen führt *ggg****,

    ♥ Manu

    AntwortenLöschen
  7. grossartig, ich glaub du hasst es geschaft?
    lieber gruss, riet:)

    AntwortenLöschen
  8. Gott sei Dank geht´s nicht nur mir so!!!
    Liebe Grüße
    Pine

    AntwortenLöschen
  9. „ Hast du heute gefilzt?“ fragt mein Mann.
    „ Ja warum?“
    „ Es hat mal wieder Wolle im Salat!“ bemerkt er.
    „ Das ist gewiss ein Haar von mir,“ gebe ich wohlwollend zurück.
    „ Esther, seit wann hast du lockiges Haar!?“

    Ja so hat es oft vor ein paar Jahren bei mir auch ausgesehen und wie oben erwähnt getönt. Doch seit ich im Keller meinen Raum habe, auch wenn er bald aus allen Nähten platzt, hat es drastisch weniger Haare im Salat.

    AntwortenLöschen
  10. Yeahh lets be creative. Bei mir sah es früher auch so aus aber nun habe ich mein eigenes Zimmer...da sieht es übrigens auch so aus aber es darf so liegen bleiben ;-))). Die Ente hat das Weite gesucht...schniff und die Zwirbel drehen und drehen nur meine Stimme nicht...ist echt doof zumal ich ja noch Katechetin bin und diese Woche viel arbeite...habe mich heute durchgekrächzt ;-))).
    Liebe Grüsse
    Hanni

    AntwortenLöschen
  11. Ja, da danke ich unserem Haus für meinen separaten Werkraum! Ständig hin und her zu räumen wäre nichts für mich. Aber es ist toll, daß du uns einen kleinen Einblick gibst. Danke, liebe Grüße, Tina

    AntwortenLöschen