Dienstag, 7. August 2012

Entpuppte Kundinnenwünsche

Meine allerbeste Kundin Sara hat mich mal wieder mit einem Auftrag beglückt. Natürlich hat sie sich mit absoluter Treffsicherheit ein Tier gewünscht, an das ich mich aus eigenem Antrieb nicht gewagt hätte - eine Raube als Fingerpuppe.


 Zur Raube sollte sich auch ein Schmetterling gesellen.


Hier ein Beispiel, dass mir nicht alles auf Anhieb gelingt. Meine Familie hat mir beim Anblick meines ersten Schmetterlingsversuches gefragt, ob ich da ein kleines Teufelchen gefilzt habe.


Kommentare:

  1. Das sind ja wirklich tolle Kundenwünsche, die immer wieder gestellt werden. So wird es zumindest nie langweilig bezüglich der Filzereien!!!!!
    Mir gefällt die Raupe und auch der Schmetterling. Und Du hast recht, der erst Versuch sieht wirklich eher wie ein Phantasietier mit flügeln aus. Vielleicht ein kleines Teufelchen mit Feenflügeln... Mich hätte eher der Grüne Körper gestört ( nur so vom Gefühl her ). Aber irgendwie ist er dennoch süß! )
    Trägt nicht jeder von uns ein Engelchen und ein Teufelchen in uns - vielleicht so ja auch die Raupe Nimm...satt!
    Liebe Grüße Tinki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe ganz sicher auch ein kleines Teufelchen in mir. Wer sagt, er sei immer nur lieb, dem kann ich nicht glauben.

      Löschen
  2. liebe katharina, die raupe ist zum verschmatzen und die flügelfarben beider schmetterlinge sind wunderschööööön! dürfte ich das zweite (mit dem grünen körper) auslesen, so als weiterentwicklung zur grünen raupe! danke herzlichst für dein tun!
    @tinki, treffend formuliert mit unseren inneren zwei seiten der menschlichen seele ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Die Raupe ist wirklich lustig und suüss,und die Teufelchen?
    Na ja, doch sicher ganz herzig!
    Hadiah

    AntwortenLöschen
  4. Schoen, dass Du Dich auch manchmal vor was drueckst und erst 'Kundenwunsch' der passende Start-Pfiff ist!
    Gelungen finde ich die Dinger schon und wie so'n Schmetterlingsgesicht eigentlich genau aussieht, habe noch nicht einmal entdeckt.

    Liebe Gruesse,
    Gerlinde

    (Die toten, welche ich oefter mal finde, haben meist den Kopf abgehackt bekommen von gefiederten Garten-Teilnehmern, oder wurden - bis auf die Fluegel - dann von den Ameisen zerlegt. Wenn die Fluegel dann auch noch von selbigen verschleppt werden ... deutet nix mehr auf weder lebendigen noch toten Schmetterling hin!)

    AntwortenLöschen