Dienstag, 21. Dezember 2010

Wahre Liebe oder ein kleines Weihnachtswunder

Der Fuchs hat beschlossen, sein Loderleben aufzugeben, weil er sich Hals über Kopf in das schöneste Huhn im Stall verliebt hat.


Da kann man nur hoffen, dass er sie nicht zum Fressen gern hat.

Kommentare:

  1. Das ist Liebe über alle "Grenzen":).
    liebe Grüße über die Grenze;)
    Susanne

    AntwortenLöschen
  2. ach wie niedlich, die sind ja beiden zum fressen!
    lieber gruss, riet:)

    AntwortenLöschen
  3. Ach, wie romantisch... Aber geht Liebe nicht durch den Magen?
    Grüße auch an das Kleinvieh
    Sinchen

    AntwortenLöschen
  4. halli halloooo
    kennst du das Bilderbuch der Hühnerdieb von Béatrice Rodriguez....
    Wünsche dir einen wunderbare Weihnachtswoche ohne Stress und voller Liebe... sie muss ja nicht unbedingt nur durch den Magen gehen!
    Herzlich und bbbbbb

    AntwortenLöschen
  5. Ja, zugegeben, mein/dein Fuchs mag etwas zwischen den Zähnen, aber nach wie vor kommt er jeden Abend zu Frau Gans nach Hause und holt sich seine Portion Streicheleinheiten. Irgend wann kommt die Geschichte auf das Papier.... versprochen, herzlich Piri

    AntwortenLöschen
  6. Wie süß! :-)

    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  7. DerFuchs ist total süss! Ist er eine Fingerpuppe? Ich seh schon, ein fest der Liebe steht an...
    Bora

    AntwortenLöschen
  8. Der Fuchs ist ausgestopft, die beiden sind ein Geschenk für mein Patenkind und für kleine Hände sind Fingerpuppen nicht so geeignet.
    Liebe Grüsse, Allerleirauh

    AntwortenLöschen