Donnerstag, 4. Juni 2009

Ein Lächeln für eure Kommentare!

Vielen Dank, sie haben mir gut getan!

Kommentare:

  1. Ich bewundere dich aus ganzem herzen...ich könnte meine hunde nicht weggeben, aus purer egoistmus..ich würde so leiden, aber die freude die du mit deinem verhalten einem menschen machen kannst, dass ein so toller hund zu ihm kommt ... meine bewunderung und stolz darfst du auch sein!
    Liebe grüsse und einen dicken schlabber von meinen beiden
    ann

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe großen Respekt vor Deiner Arbeit. Gibt es etwas Schöneres, als der Gedanke, daß dieser Vierbeiner einem anderen Menschen zum Helfer und Freund wird? Natürlich tut Trennung weh, aber DU hast die richtige Einstellung und nicht der besagte Herr, sonst würdest Du so etwas doch gar nicht tun.

    Alles Liebe + alles Gute für Iamos
    Conny

    AntwortenLöschen
  3. ich lese es eben erst und bin ehrlich gesagt direkt angewiedert von der,dieser typischen einstellung dieses,vieler menschen,denen es doch nur darum geht recht zu haben , anderen ihre sichtweisen aufzudrängen und derart intolerant sind!du machst wirklich eine wunderbare arbeit,der wahnsinn und wer fragt dich,was es dir bedeutet ein ein geliebtes tier abgeben "zu müssen "??

    wie auch immer -deine aussagen treffen es schon ganz genau !bleib dir treu und lasse sowas nicht in dein herz !!


    glg

    crisl

    AntwortenLöschen
  4. Das Glück besteht nicht darin, daß du tun kannst, was du
    willst, sondern darin, daß du immer willst, was du tust.
    Leo N. Tolstoi (1828-1910), russ. Schriftsteller

    Ich ziehe meinen Hut und wünsche Iamos eine wunderbare Familie die ihn irgendwann dringend braucht, und die dann jahrelang von deiner Vorarbeit profitieren dürfen.
    In Gedanken bei Dir.
    Steph

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein schönes Abschieds-Foto! Danke :-) Dir und deiner Familie viel Kraft morgen! Ich denk`an euch.
    Vilma

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin eher eine stille Leserin.
    Es ist schön, dass es Menschen, wie dich gibt...die Trennung wird schwer genug, für dich. Aber Iamos wird... wie andere Blinden und Behindertenhunde... einen Menschen glücklich machen, der ihn braucht. Und das ist nur durch Menschen wie dich möglich.
    Liebe Grüße
    Gisela

    AntwortenLöschen
  7. Ich bewundere das was du tust. Es ist wichtig, unglaublich wichtig für die Familien , die (z.B.) dann Iamos bekommen.
    Ich wünsche Dir und auch Iamos eine tolle Zeit, auch getrennt voneinander. Die Trennung wird schwer, ich kann mit sicherheit sagen, das ich es nicht könnte, aber du weißt darum, bist und warst dir im Klaren wie Euer Weg aussieht.
    Am Monatg kommt euer Wuschel. Ein Ersatz sicher nicht, aber ein neuer, kleiner Mittelpunkt!

    Alles liebe ,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. Jesses jetzt hock ich da und heul !
    Das ist so ein schönes Bild , und das Lächeln kommt so von Herzen, genauso wie die gute Tat an sich !
    Liebe Grüsse
    Mimi

    AntwortenLöschen
  9. Ihr seht beide sehr glücklich und zufrieden aus! Ich finde es sehr bewundernswert, was du mit und für diese Hunde machst! Eine wundervolle Aufgabe!

    Liebe Grüsse
    Doris

    Die Bestellung der japanischen Bücher hat super geklappt und es kamen keine Portokosten hinzu. Ich hatte da zuerst auch so meine Bedenken, aber bereits nach zwei Wochen lagen die Bücher in meinem Briefkasten. Bezahlen konnte ich mit PayPal, das kostete mich die üblichen Überwisungskosten wie bei einer Kreditkarte. Falls du aber doch gemeinsam bestellen möchtest, melde ich mich gerne bei dir, sobald ich eine neue Bestellung aufgebe.

    AntwortenLöschen
  10. ...iamos wird in seiner aufgabe aufgehen...schließlich ist er ein labbi- und möchte nichts mehr als arbeiten, lernen und einem menschen dienen...!!!- er wird bestimmt in seinem zukünftigem leben - sehr glücklich und ausgefüllt sein!!!!

    viel glück für ihn...

    lg sabine

    AntwortenLöschen
  11. ...alles Gute Dir und Iamos ... wünscht von Herzen

    Ursula

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Katharina,
    Deinem Iamos wünsche ich das größte Hundeglück auf Erden. Gerade liegen meine beiden sandfarbenen Labbies je auf einem meiner Füße(warum stricke ich da noch Socken?)und es ist nicht ehrlich, ihre "Anwesenheit" - mit der von Iamos bei dir, zu vergleichen.Iamos war bei dir in einem ganz liebevollen "Familienkindergarten" und geht nun in die weite Welt, seinem Ziel entgegen. Ich weiß, wie gerne diese Hund "dienen"(Major kann man nicht davon abhalten, ein herumliegendes Staubtuch auszuschütteln) und danken können wir es ihnen nur mit unserer Liebe und hundegerechter Zuneigung, beides wartet bestimmt auch auf Iamos....
    Ganz herzlich, mit einer Träne im Auge Anett

    AntwortenLöschen