Freitag, 12. Juni 2009

Geruhsame Höhlentage


Von der Blindenführhundeschule hat man die Auflage, wenn ein Welpe ins Haus kommt, erstmal alle Termine zu streichen, um sich ganz auf den Hund konzentrieren zu können und um ihn nicht unnötig zu stressen. Ich habe positive Erfahrungen mit dieser Anweisung und so bewegt sich mein Radius im Moment rund ums Haus herum.
Zu Gute kommt das auch unserem Wohnzimmer, bin ich doch gerade daran, den unschönen Stapel ungelesener Zeitungsartikel abzuarbeiten und Kaya schläft dann gemütlich neben mir.

Kommentare:

  1. wie süß!! bald isses auch bei mir soweit, naja.. noch mindestens 15 wochen bis zum einzug meines baby´s

    lg doreen

    AntwortenLöschen
  2. das hört und liest sich sehr entspannend...
    viel spaß weiterhin beim chillen
    wie meine kinder sagen...!
    stella

    AntwortenLöschen
  3. ..ja- so haben wir das auch gemacht...erst mal urlaub genommen- und einfach viel zeit fürs aneinander gewöhnen gehabt.....wobei unserer ja schon ein jahr alt war...aber umso mehr musste er sich an was neues gewöhnen.....
    genieß eure gemeinsame zeit- und die ruhe

    liebe grüße
    sabine

    AntwortenLöschen
  4. OOOOOH wie entspannend ;-))Geniess diese Zeit.....und lies dich durch ;-))) Grüsse GabiB.

    AntwortenLöschen
  5. kaya macht einen sehr artigen eindruck. ein wenig beneide ich dich...das haus ist hier so leer ohne oskarchen...

    AntwortenLöschen
  6. Anja, in den vier Tage ohne Hund habe ich gespürt wie leer es ist ohne diese Vierbeiner. Da habe ich gespürt, dass es die richtig Entscheidung war, die für einen eigenen Hund.
    Gibt es bei euch auch bald ein neues Familienmitglied.
    Ja, Kaya. ist bist jetzt wirklich sehr artig.
    Liebe Grüsse, Allerleirauh

    AntwortenLöschen
  7. Hm, manchmal wünschte ich mir, solche Auflagen würde es für Babys auch geben...
    Wie schön, daß Du solche Rücksicht auf Kaya nimmst!!!!
    Liebe Grüße von Anja

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Anja, da hast du wohl recht. Es kann sicher nicht schaden, die Babys vor all zu viel Hektik und Reizüberflutung zu schützen. Ist das nicht der gleiche Stress, der uns Erwachsene oft auch krank machen kann? Wie mag das erst auf so zarte Kinderseelen wirken?
    Liebe Grüsse, Allerleirauh

    AntwortenLöschen
  9. Mit viel Interesse habe ich Deine Blogs durchgeschaut. Hut ab vor Deiner Einsatzbereitschaft. Es gehört sehr viel dazu, auch wieder loszulassen. Um so mehr freue ich mich für Dich über den kleinen Familienzuwachs.
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen