Mittwoch, 2. Februar 2011

Restenverwertungstasche



Da ich sehr viel Freude an meiner Japantasche habe und immer wieder nach Projekte suche, um meinen Stoffrestenberg abzutragen, habe ich mir gedacht ich nähe noch ein paar Taschen für den handgemacht-Markt. Das Schöne an diesem Taschenschnitt ist, dass man sie auf beiden Seiten tragen kann.
Diese Tasche ist aus einem Reststück von diesem Mantel.

Kommentare:

  1. Ich liebe Taschen in allen Variationen und deine ist besonders hübsch !!

    Liebe Grüße
    Eva

    AntwortenLöschen
  2. Die Taschen sind wirklich toll... Ich würde zu gerne an den "handgemacht" Markt kommen, leider haben wir den Samstag schon verplant. Aber ich werde mal sehen, ob sich da noch was machen lässt.
    Herzliche Grüsse,
    Anna

    AntwortenLöschen
  3. also oben das Bild und unten, ist diesselbe Tasche?!? Find ich ja mal klasse, wenn ichs denn richtig verstanden habe.
    auch wenns noch hin ist, wünsch dir trotzdem schon mal viel Spass auf dem Markt:)!
    lieben Gruss
    Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Die Tasche gefällt mir auch sehr gut, vor allem die graue Seite und das mit dem Wenden ist echt super;) LG Ann

    AntwortenLöschen
  5. Ja,Susanne, es ist eine Tasche mit zwei Gesichtern.

    AntwortenLöschen
  6. jawohl!!! damit zum Tanztee, mit dem entsprechenden Kleidchen und den Schuhe von Oma.
    Spitze
    Marion

    AntwortenLöschen