Donnerstag, 10. Februar 2011

Schwarz-Weiss-Gemustert

Manchmal habe ich die Tendenz alles in Schwarz oder Weiss zu sehen, gut oder schlecht. Ab und zu geht es mir mit dem Puppentheater so. Ich bekomme immer wieder gut Rückmeldungen, aber ich glaube nicht wirklich an mich.  Das hintert mich daran aktiv für mich Werbung zu machen und das führt dann wieder dazu, dass ich nicht so viele Engagements habe, wie ich mir wünschen würde. Dann sehe ich schwarz, statt weiss. Ich weiss im Moment nicht recht wie weiter damit, aber eure Begeisterung zu meinen Bildern hat mich gefreut.




Das heutige Kleid, habe ich hier schon einmal gezeigt, dazu trage ich kleinkarierte Hosen.
Die Bedenken dem Kleid gegenüber sind geblieben, aber das Tragegefühl ist toll. Auch so ein Fall von nicht recht wissen, was damit anfangen. Aber es gibt ja nicht nur Schwarz oder Weiss, es gibt ganz viel dazwischen, man muss es nur sehen können.


Die heutige MMMF-Liste

Kommentare:

  1. Oh, das Kleid ist so schön. Verräts Du mir von wem der Schnitt ist?
    LG
    Josali

    AntwortenLöschen
  2. Er ist aus einem Japanbuch. In dieser Post http://allerleirauh-bittet-zum-tee.blogspot.com/2009/06/hurra-die-post-war-da.html siehst du das Titelbild. Ich fürchte aber, es ist inzwischen vergriffen.
    LG, Allerleirauh

    AntwortenLöschen
  3. Also - Du brauchst gar nicht so gucken! es steht Dir prima. Ein sehr schönes Kleid. Sehr schön kombiniert mit diesen Hosen. Du bist anscheinend der Typ, der sich je nach Laune kleiden kann und diese dann an die Umwelt signalisiert. Heute signalisierst Du für mich Nachdenklichkeit.

    Ich trag ja viel grau und schwarz und manchmal frag ich mich, warum. Eine filosofische Antwort find ich nicht - ich kann mich einfach in bunt nicht sehen, das ist alles, was ich dazu rausfinde. Ich schränke mich selber ein! Ich sende immer die gleiche graue Botschaft - aber nur so fühle ich mich wohl.
    Schönen Tag an Dich! LiLo

    AntwortenLöschen
  4. Das Kleid ist sehr schön. Dir geht es wie mir. Ich bin noch sehr am Anfang meiner Nähkünste. Was habe ich mir genäht....eine grau- schwarze Bluse. Meine Mitnäherinnen meinten, ich soll's mal mit etwas bunteren Farben versuchen. Naja...der grauschwarze Faden zieht sich auch durch mein Leben. Weßt du was?! Packen wir's an. Versuchen wir mal, etwas positives aus unserem Leben zu ziehen. Lass uns das Leben ein wenig bunter gestalten und etwas selbstbewusster werden. Fangen wir heute damit an.
    In diesem Sinne wünsche ich dir einen tollen Tag.
    Liebe Grüße, Chrissi

    AntwortenLöschen
  5. Ich lese hier schon länger "still" mit. Aber zu Deinem heutigen Beitrag muss ich Dir etwas schreiben!
    Gestern habe ich mir die Bilder von Deinen Aufführungen angesehen und sie groß geklickt. Meine beiden Söhne (3 und 7) saßen bei mir und waren total aus dem Häuschen. "Wer ist das? Wie heißt die Geschichte? Können wir da hin? Wann können wir da hin?"
    Und die stehen normalerweise gar nicht auf Puppentheater, z. b. Augsburger Puppenkiste....da sind sie wohl übersättigt vom Kino- und Fernsehangebot.
    Ich selbst finde allein die wenigen Bilder schon großartig. Du hast eine unheimliche Ausstrahlung und ich würde sehr gerne mal eine Aufführung von Dir sehen (was wohl aufgrund der Entferung nie möglich sein wird).
    Glaub an Dich! Das ist toll und vor allem einzigartig. Du kommst so ausdrucksstark rüber.
    Ich würde an Deiner Stelle einen Flyer mit Bildern drucken lassen und in Kindergärten, Schulen, etc. verteilen.

    Deine selbstgenähte Kleidung gefällt mir übrigens auch sehr.
    Ich schreib hier jetzt öfter mal was.
    Liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
  6. Ein Knallrotes Schleifchen um die Taille lockert das ganze vielleicht auf...quasi als Kontrast zum strengen schwarz/weiß
    viele liebe Grüße Rubinengel

    AntwortenLöschen
  7. selbst schwarz/ weiss ist farbig, genau so wie du. aber wer sieht nícht manchmal schwarz?
    lieber gruss, riet:)

    AntwortenLöschen
  8. liebe katharina, danke sehr für deinen lieben worte bei mir :-) ich habe vor, am samstag nach luzern ins madeleine zu pilgern, ich werd mich dann zu erkennen geben :-) wie schade, dass du nicht immer an dich glaubst :-( ich habe dich bisher leider nie spielen sehen, aber auf deinen bildern kommst du sehr ausdrucksstark daher, die poesie springt nur so aus dir raus und ich finde, deine tolle wirkung darfst du nicht unterschätzen :-))) ich freu mich, dich am samstag in echt kennenzulernen, grüessli, daniela

    AntwortenLöschen
  9. Ein schönes Kleid, viel zu schön zum Hadern.
    Marion

    AntwortenLöschen
  10. Bonito blog, gracias por compartir, me gusta.

    AntwortenLöschen